fbpx Hier das Menü öffnen

Wintergrillen

Dem Schnee und der Kälte trotzen, mit dem Feuer spielen, sich die Hände an der Punschtasse wärmen, Frischluft und den Geruch nach frisch gebratenem Steak aufsaugen … Wintergrillen hat Saison und wird mit den liebsten Menschen um uns herum zum Highlight in der kalten Jahreszeit!

Wir haben gemeinsam mit dem Männermagazin „Der Oberösterreicher“ zwei exzellente Rezepte gegrillt, die Sie auf jeden Fall ausprobieren müssen!

BBQ Rindergab

Zutaten für acht Personen | Grill: Kugelgrill, Keramikgrill, Pelletsgrill, Smoker | Zubehör: Alutasse, Alufolie, Holzschnitzel, Kerntemperaturmesser | Vorbereitung: 15 min | Garzeit: ca. 5 – 6 h max. 120°C

Zutaten:

  • 2 kg Rindergab bzw. hinteres Ausgelöstes
  • 100g flüssige Margarine
  • 40g Steakgewürz

Mopsauce:

  • 200ml Apfelsaft
  • 50ml Apfelessig
  • 25ml Sojasauce
  • 25ml Whiskey
  • 5 ml  Tabasco
  • 1 EL  Steakgewürz
  • 1/4l kräftige Rindsuppe oder Fond

 

Zubereitung:

  • Die Flüssig-Margarine in eine Marinaden-Spritze füllen und in das Fleisch spritzen. Danach mit Steakgewürz rundherum kräftig würzen.
  • Wenn möglich ein paar Stunden marinieren, oder über Nacht im Kühlschrank.
  • Das Fleisch mind. 2 Stunden vor Grillbeginn aus dem Kühlschrank nehmen und Temperarien.
  • Im Grill indirekt platzieren und den Deckel schließen. Die Mopsauce zubereiten und den Braten halbstündlich moppen.
  • Nach 3 Stunden Grillzeit den Braten in eine Grillschale geben und mit
  • 1/8 l. Mopsauce und 1/4 l. kräftiger Rindsuppe aufgießen, die Grillschale dicht verschließen.
  • Weitere 2 Stunden indirekt bei geschlossener Grillhaube grillen.
  • Nach 5 Stunden Grillzeit das fertige Fleisch noch eine Stunde im warmen Grill zugedeckt rasten lassen, oder den Braten für eine Stunde in eine Thermobox geben
  • Das Fleisch muss beim anschneiden so weich sein das es fast zerfällt!!

Kerntemperatur je nach Vorlieben zwischen 80° – 90°C

Bei der langen Grillzeit von Gesamt 6 Stunden wird durch die Zugabe von Holz ein sehr rauchiges Aroma erzielt der Rinderbraten bleibt dabei aber sehr saftig da die Grilltemperatur nie höher als 120°C beträgt. Das Endergebnis nennt man Barbecue.

Hütthaler Wintergrillen

 

Gefüllte Schweinebrust im Dutch-Oven

Zutaten für sechs Personen | Zubehör: Kerntemperaturmesser | Vorbereitung: 1 Stunde | Garzeit: ca. 2 bis 2,5 h bei 220°C fallend

Zutaten:

  • 1,5 kg Schweinsbrust mit Schwarte
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Kümmel ganz, frischer Knoblauch

Fülle:

  • 200g Semmelwürfel
  • 25g flüssige Butter
  • 25g Öl zum anrösten
  • 50g Speckwürfel angeröstet
  • 50g Zwiebelwürfel angeröstet
  • 50g Champignons blättrig, angeröstet
  • Petersilie gehackt, Salz, Pfeffer,
  • 1/8 l Milch
  • 2 Eier
  • 200g Karotten
  • 200g Zwiebel
  • 200g Sellerie
  • 600g Kartoffeln
  • 1 Knolle Knoblauch geschält
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Kümmel ganz
  • 1/8 l. Bier

 

Zubereitung:

  1. Die Schwarte der Schweinsbrust einschneiden, danach „untergreifen“ = so einschneiden dass eine Tasche entsteht die gefüllt wird.
  2. Für die Fülle Speckwürfel, Zwiebelwürfel und Champignons blättrig geschnitten in heißem Öl anrösten.
  3. Eier und Milch verschlagen, Semmelwürfel darin einweichen, die angerösteten Speckwürfel, Zwiebelwürfel, Champignons und die flüssige Butter dazu geben.
  4. Mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut durchmischen.
  5. Die Masse in die Brust füllen, die Öffnung mit einem Holzspieß zustecken.
  6. Jetzt die gefüllte Schweinebrust rundherum gut würzen.
  7. Das Gemüse und die Kartoffeln schälen und in große Stücke schneiden.

 

Zubereitung im Dutch Oven:
12 bis 15 durchgeglühte Briketts aus dem Grillkamin unter den Dutch Oven legen, ¼ l Wasser in den Oven geben und den Braten mit der Kruste nach unten hineinlegen. Den Dutch Oven zudecken und die restlichen Briketts auf den Deckel legen.
Nach einer 1/2 Stunde Braten rausnehmen, Gemüse und Kartoffeln rein geben und würzen, den Schweinebraten mit der Kruste nach oben auf das Gemüse legen, mit Bier aufgießen, Dutch Oven zudecken, nach ca. 1,5-2 Stunden ist der Braten fertig.

Hütthaler Wintergrillen

Fotograf: Dominik Derflinger

 

Viel Spaß beim Nachgrillen!

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK